Advertisement

17.07.2017 - PGA Tour, John Deere Classic in Silvis, Illinois. Finalreport. Bryson deChambeau mit erstem Sieg auf der Tour

Der 23jährige Amerikaner Bryson deChambeau konnte sein Glück kaum fassen, strahlte über das ganze Gesicht und umarmte jeden, der ihm im Weg stand. Mit seinem ersten Sieg auf der US PGA Tour ist der junge Amerikaner auf der Tour angekommen und löste auch gleich noch das Ticket für die Open Championship in dieser Woche in Royal Birkdale.

Bryson

Bryson deChambeau siegt zu ersten Mal auf der PGA Tour. © Störtebek

Sie nennen ihn den "Golf-Professor", den "Wissenschaftler" - Bryson de Cambeau ist so anders als die anderen Spieler der Tour. Seine unorthodoxen Methoden und sein ungewöhnlicher Stil haben ihn auch schon zum Gespött werden lassen, aber der der 23jährige Amerikaner liess sich nicht beirren. Seine Eisen und Wedges haben alle die gleiche Länge, damit ist er der einzige Spieler auf der Tour mit einem solchen Satz. Seine Kappe ist eine Reminiszenz an seine Idole Ben Hogan und Payne Stewart, der an der selben Universität (SMU, Southern Methodist University in Texas) wie er studierte. Er war der beste Amateur der Welt, als er auf die Tour kam und jetzt der Durchbruch in den Kreis der Sieger auf der US PGA Tour. Bryson deChambeau weiss um die große Bedeutung dieses Sieges und konnte die Tränen des Glücks im Interview nicht unterdrücken. Und gleich nach der Preisverlehung konnte er schnell seinen Koffer packen und zu den anderen Spielern stoßen, die schon auf dem Flughafen in der Chartermaschine nach Europa sassen. Mit seinem Sieg löste er auch das Ticket für die Open Championship in Royal Birkdale.