Advertisement

28.08.2017 - PGA Tour: Dustin Johnson und Jordan Spieth lieferten sich in der Finalrunde der Northern Trust ein Duell auf höchstem Niveau. Duell der Giganten, was für eine Show.

Der Vorsprung von Jordan Spieth sah komfortabel aus. Drei Schläge auf Dustin Johnson vor Beginn der Finalrunde der Northern Trust in New York, gar fünf Schläge nach fünf Löchern. Doch so ist Golf: erstens kommt es anders und zweitens, als Jordan Spieth und auch jeder Zuschauer gedacht hat. Das Duell der beiden Spieler war faszinierende Werbung für den Golfsport.

Dustin

Dustin Johnson schlägt Jordan Spieth im Playoff. © Stoertebek

Dustin Johnson und Jordan Spieth sind zwei sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Während man Dustin Johnson kaum ansehen kann, ob er ein Birdie oder ein Bogey gespielt hat, zeigt Jordan Spieth seine Emotionen nach fast jedem Schlag. Was sie allerdings gemeinsam haben: sie sind großeartige Golfer und zäheln zu den absoluten Spitzenkräften ihrer Zunft. So waren am Finaltag der The Northern Trust sowhl Zuschauer als auch Veranstalter überglücklich, diese beiden Superstars im finalen Flight um den Titel fighten zu sehen. Und sie leiferten eine großartige Show, das war pure Werbung für den Golfsport. Jordan Spieth startete mit drei Schlägen Vorsprung in die Finalrunde, alle fragten sich, ob er den verteidigen könnte. Und wie, nach fünf Löchern betrug der Vorsprung bereits fünf Schläge. Sollte das ein langweiliger Finaltag werden? Mitnichten, denn Spieth kassierte an der Sechs nach einem Schlag ins Wasser ein Doppelbogey, nach Birdies von Johnson an der 9 und an der 10 lagen beide bei 11 unter Par in geteilter Führung. Das sollte spannend werden - und es wurde sehr spannend. Jeder der beiden spielte zwei weitere Birdies und es ging ins Stechen. Dort spielte Johnson seine überragende Länge aus. Der 33jährige Amerikaner spielt gern den Fad, das Playoff-Loch, die 18. Bahn, ist jedoch ein Dogleg nach links am Wasser entlang. Nachdem Dustin Johnson in der regulären Runde aus dem Rough noch das Par an diesem Loche retten musste, änderte er seine Taktik. Er donnerte seinen Drive quer über den See auf das Fairway, der Drive blieb bei exakt 341 Yards (310 Meter) liegen, mit einem Lob Wedge beförderte er ihn dann zum Entzücken der Zuschauer auf einen Meter an die Fahne. Jordan Spieth rollte seinen Birdieversuch am Loch vorbei, Dustin Johnson lochte sicher ein. Nun zeigte er doch einmal Emotionen. Ganz kurz die Faust des Siegers und ein angedeuteutestes Lächeln - da wusste jeder, was ihm dieser Sieg bedeutet.

Jordan

Jordan Spieth verpasste den vierten Titel der Saison. © Stoertebek

ENGLISH:

Final-Round leaders

*Dustin Johnson                        65-69-67-66—267 (-13)

Jordan Spieth                           69-65-64-69—267 (-13)

Jhonattan Vegas                       69-65-72-65—271 (-9)

Jon Rahm                                 68-68-67-68—271 (-9)

Paul Casey                               69-68-66-71—274 (-6)

*Won sudden death playoff with a birdie 3 at first extra hole (18th hole)

Dustin Johnson (No. 1 in the FedExCup)

In a bid to join Justin Thomas with four victories this season, Dustin Johnson entered the final round of THE NORTHERN TRUST trailing Jordan Spieth by three strokes. Spieth extended that lead to five strokes after five holes before suffering a double bogey at No. 6 to give Johnson hope. With birdies at the 9th and 10th holes, Johnson completely erased the margin to tie the lead at 11-under. Two additional birdies saw both players finish tied at 13-under 267. After a 341-yard tee shot on the playoff hole, Johnson prevailed with a stellar shot from 95 yards to inside four feet and made the putt to win and take over the No. 1 position from Hideki Matsuyama in the FedExCup. Dustin Johnson won his 16th PGA TOUR title in his 218th start at the age of 33 years, 2 months, 5 days.

FedExCup Playoffs starts (including this week) – 30

FedExCup Playoffs wins – 4 (2011 & 2017 THE NORTHERN TRUST, 2016 & 2010 BMW Championship)

FedExCup Playoffs top-5s – 9

FedExCup Playoffs top-10s – 16

 

Dustin Johnson’s 16 PGA TOUR victories:     

2008 – Turning Stone Resort Championship

2009 – AT&T Pebble Beach Pro-Am

2010 – AT&T Pebble Beach Pro-Am, BMW Championship

2011 – THE NORTHERN TRUST

2012 – FedEx St. Jude Classic

2013 – Tournament of Champions

2014 – World Golf Championships-HSBC Champions

2015 – World Golf Championships-Cadillac Championship

2016 – U.S. Open, WGC-Bridgestone Invitational, BMW Championship

2017 – Genesis Open 

2017 – World Golf Championships-Mexico Championship

2017 – World Golf Championships-Dell Technologies Match Play

2017 – THE NORTHERN TRUST